Mit Facebook einloggenX

Flirten, chatten und verlieben

auf Deutschlands größtem Live-Datingportal!

Small Talk

Small Talk

Führt man eine kurze, meist belanglose Unterhaltung ohne Tiefgang, hält man Small Talk. Meistens dient Small Talk dazu, das Eis zu brechen, unangenehmes Schweigen zu vermeiden oder sein Gegenüber kennenzulernen. Trifft man beispielsweise seinen Chef beim Einkaufen, wäre es unhöflich, sich nicht nach dessen Wohlbefinden zu erkundigen. Ebenso wichtig ist es, auf diese "Floskel" zu reagieren und den Small Talk weiterzuführen. Gesellschaftlich hat Small Talk also trotz trivialer Themen einen hohen Stellenwert. So unterhält man sich mit Bekannten an einer Bushaltestelle über das Wetter, anstatt schweigend auf den nächsten Bus zu warten und den anderen lediglich mit einem Nicken wahrzunehmen. Beiden Gesprächspartnern ist klar, dass das "Interesse" des Gegenübers echt aber auch gespielt sein kann. Das spielt in der Regel keine Rolle, da lediglich Zeit überbrückt wird.

Doch auch mit guten Freunden führt man Small Talk, um ein Gespräch einzuleiten, ein bestimmtes Thema anzusprechen oder von einem unangenehmen Thema abzulenken. So leitet man das Gespräch mit einem "Wie geht es Dir?" ein und stellt zunächst Fragen über das allgemeine Wohlbefinden des Gegenübers. Hat man sich lange nicht gesehen bzw. gehört, bringt Small Talk einen außerdem in kurzer Zeit auf den neuesten Stand der Dinge und ist somit ideal geeignet für kurze Mittagspausen oder Telefonate.

Small Talk ist demnach nicht immer unpersönliches Geschwätz ohne Bedeutung, sondern eine Kommunikationsstrategie, die zum alltäglichen Umgang gehört. Fällt er weg, vermisst man das (aufgesetzte) Interesse und beschwert sich über das Benehmen derer, die nicht gefragt haben, wie es einem geht oder wie der Urlaub war. Er gehört einfach dazu und wird in vielen Fällen sogar benötigt, um ein Gespräch überhaupt beginnen zu können.

Singles suchen: