Mit Facebook einloggenX

Flirten, chatten und verlieben

auf Deutschlands größtem Live-Datingportal!

Körperkult

Körperkult

TTatoos, Piercings, Schönheitsoperationen, aufgespritzte Lippen, neue Modetrends, hippe Frisuren... Der Körperkult oder gar Schönheitswahn nimmt kein Ende und macht auch vor der Partnersuche kaum einem Halt. Zwar streben nicht alle das gleiche Schönheitsbild an, doch gibt es in jeder Szene Ideale, die es zu erreichen gilt, wenn man anerkannt werden will. Die Medien sind nach wie vor voll von schönen Menschen, mit perfekten Körpern, wundervollen Haaren, toller Kleidung und noch schöneren Partnern an ihrer Seite. Um diesen Idealen nachzueifern, treibt es unzählige Singles in Fitness Studios, um ihre Körper zu trainieren, überflüssige Pfunde abzunehmen oder ihre ohnehin schon schlanken Körper zu definieren und ihr Gewicht zu halten. Immer mehr Diäten werden in Magazinen angepriesen – von Stars empfohlen, natürlich. Im Grunde ist dagegen nichts einzuwenden, würde der Körperkult nicht bei vielen Jugendlichen und auch Erwachsenen zu Depressionen oder gar Essstörungen führen. Der Druck der Gesellschaft, einem bestimmten Bild zu entsprechen, ist für viele zu groß und wird zu einer Krankheit. Und auch diejenigen, denen klar ist, dass die Models in der Werbung dank Photoshop so perfekt aussehen, fühlen sich eingeschüchtert, schließlich möchte man mithalten können.

Der Körperkult lässt die einen Sport treiben, die nächsten "Wundercremes" kaufen und wieder andere Schönheitschirurgen aufsuchen. Noch nie gab es so viele "Schlauchboot"-Lippen wie heute. Immer mehr Frauen und Männer lassen sich liften, die Lippen aufspritzen, Fett absaugen, Implantate an verschiedenen Körperteilen einsetzen, nur um einem gewissen Schönheitsideal zu entsprechen. Und auch Tatoos und Piercings sind heute Bestandteil eines schönen Körpers. Immer mehr Menschen lassen sich Bilder unter die Haut stechen, die für sie eine Bedeutung haben. War es vor einigen Jahren noch „unpassend“, ein Tatoo zur Schau zu stellen und offen zu zeigen, so ist es heutzutage eher seltsam, keins zu haben. Die Medien machen es vor: Stars und Sternchen tragen die Initialen ihrer Kinder oder Partner auf ihrer Haut. Gefällt ihnen ein bestimmtes Tatoo nicht mehr, wird es entfernt und durch ein neues ersetzt. Hauptsache man sieht gut aus!

Schönheitsideale unterscheiden sich von Kultur zu Kultur. Während die Menschen in westlichen Ländern ihre Körper gern der Sonne aussetzen, um einen "gesunden", leicht gebräunten Teint zu haben, meiden in vielen asiatischen Ländern die Einwohner das Sonnenlicht. Eine helle Haut bedeutet in diesen Ländern Wohlstand. Arbeiter, die täglich der Sonne ausgesetzt sind, erkennt man an ihrer dunklen Haut. So verkaufen sich in solchen Ländern sogenannte "Whitening Cremes" so gut wie Bräunungscremes in westlichen Ländern. Körperkult bedeutet also für jede Nation etwas anderes.

Singles suchen: